Vegan for all

Wirsingroulade in Tomatencreme




50 g rote Linsen
6 große Wirsingblätter
100 g fester Räuchertofu
150 g Champignons
1 Zwiebel gewürfelt
2 Knoblauchzehen
2 EL Petersilie
2 EL Semmelbrösel (oder Mehl)  
Salz, Pfeffer Senf Muskat
300 ml passierte Tomaten
100 ml Gemüsebrühe
50 ml Soja-Cuisine
Oregano
½ TL Agavendicksaft

Rote Linsen 20 Minuten weich kochen und abtropfen lassen.

Wirsingblätter 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren und danach kalt abschrecken.

Räuchertofu und Champignons fein hacken, die Hälfte der gewürfelten Zwiebel, eine gepresste Knoblauchzehe, Semmelbrösel und Petersilie untermischen und mit Salz, Pfeffer, Senf und Muskat abschmecken. Füllung auf die 6 Wirsingblätter verteilen. Jedes Blatt zu einem Päckchen falten und mit einer Rouladennadel oder Zahnstochern fixieren.

3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wirsingpäckchen von beiden Seiten kurz anbraten. Dann werden die Päckchen in eine Auflaufform gesetzt, mit 100 ml Gemüsebrühe begossen und kommen für 20 Minuten bie 175 Grad in den Backofen.
 

Restliche Zwiebel und eine gepresste Knoblauchzehe in einem Topf mit einem EL Öl dünsten. Passierte Tomaten und Gemüsebrühe zugeben, mit Salz, Pfeffer, Oregano und Agavendicksaft abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Soja-Cuisine unterrühren und nochmals abschmecken.

Dazu passen Reis oder Kartoffeln.

Tipp: Die Wirsingrouladen kann man auch einfach mit Sojahack füllen.








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: